Photos and videos from all countries

Photos and videos for #riskhappinessblog

Es ist unglaublich, was für Menschen ich hier kennen lerne, wie sie leben, mit welcher Einstellung sie jedem neuen Tag begegnen. Offen für alles was kommt, dankbar für das was ist und bereichert durch alles was war. Liegt vielleicht auch daran, dass sie, wie ich heute, den Tag mit Standup Paddling auf türkisblauem Wasser starten, danach die Füße in den Sand stecken, in der einen Hand einen Kaffee, in der anderen ihre Freiheit ☀️ #standuppaddle #aufwachen #karibik #surfen

133 3 Jan 12, 2018

„Not all those who wander are lost“ - ich finde das stimmt. Aber ich finde auch, dass man zwischendurch mal verloren sein kann, ob man nun durch die Welt zieht oder nicht. Was ist denn so schlimm daran, verloren zu sein? Ich jedenfalls bin ständig auf der Suche - und damit ja irgendwie auch verloren. Auf der Suche nach mir selbst, nach dem Sinn des Lebens, nach meiner Wahrheit, nach wohltuenden Strukturen und Routinen. Auf der Suche nach Erfüllung, nach Spaß, nach Bestätigung, nach Glück. Und auch wenn dieses Gefühl mir manchmal ein bisschen Angst macht, Unsicherheit und so, liebe ich es. Ich liebe es, eine Suchende zu sein, weil das für mich auch gleichzeitig heißt, eine Entdeckerin zu sein. Meine Sinne sind geschärft für alles was um mich rum und in mir drin passiert, denn ich muss aufmerksam sein, schließlich bin ich ja auf der Suche. Und so häufig entdecke ich dabei Dinge, die mir sonst vermutlich verwehrt geblieben wären. Manchmal eine Erkenntnis, manchmal ein Fleckchen Erde, manchmal einen tollen Menschen und manchmal sogar ein Stück von mir selbst. #suche #sinndeslebens #verloren #aufdersuche #strand

165 15 Jan 10, 2018

Einfach mal entspannen. Die Seele baumeln lassen. Im Moment fällt mir das noch etwas schwer - auch wenn unser Hostel mit diesem „Garten“ die besten Voraussetzungen dafür bietet. Ich genieße meine Zeit hier auf dieser paradiesischen Insel in vollen Zügen und total doll, aber mein Kopf ist sehr damit beschäftigt, diese Reise gewissermaßen einzuordnen. Es ist meine erste Reise als Digitale Nomadin - eine Reise, die eben nicht nur Urlaub, sondern auch Arbeit bedeutet. Meine Reise im letzten Jahr war vor allem von Spaß, Feiern, Unsinn und Leben im Moment geprägt. Ich habe es geliebt, ich hatte vor allem in Kolumbien wohl die beste Zeit meine Lebens. Aber diesmal ist es anders. Und auch ich bin anders. Ich merke, dass sich mein Herz und Körper eher nach Struktur sehnen, danach, Arbeit, Meditation und Yoga in meinen Alltag zu integrieren als nach Feiern, Alkohol und kurzen Nächten. Trotzdem lasse ich mich immer wieder dazu hinreißen, die Versuchungen sind besonders wohl in Hostels einfach zu groß, die Leute zu nett und die Partys zu gut. Die Abende genieße ich, ich liebe es einfach zu tanzen und feiern - vor allem am Strand. Aber am Tag danach ärger ich mich. Ärger mich, wenn ich es nicht frühmorgens zum Yoga schaffe, ärger mich, wenn ich den guten Platz im Wifi-Café verpasse weil ich zu lange geschlafen habe, ärger mich, dass ich mich an manchen Tagen entscheiden muss, ob ich arbeite oder noch ein paar Stunden an den Strand gehe, weil für beides nicht genug Zeit ist. Manchmal glaube ich, ich denke zu sehr in Extremen - dass diese Reise ENTWEDER eine Selbstfindungsreise sein kann ODER eine Arbeits-Reise ODER eine Entspannungsreise ODER eine Party-Reise. Vermutlich ist mein Kopf in den Momenten, in denen ich eigentlich nur die Seele baumeln lassen will, einfach so sehr damit beschäftigt, eine Balance zwischen all dem zu finden. Eine Balance, die zu mir passt, die ich gerade brauche und leben möchte. Und das fällt mir gerade gar nicht so leicht - selbst im Paradies nicht 🌴☀️ Von daher jetzt mal kurz: Kopf aus 😉 #paradies #entspannung #islamujeres #hängematte

176 5 Jan 9, 2018

Es gibt so viele Dinge die ich am Reisen so liebe - ganz oben stehen all die wunderbaren Menschen, die man „on the road“ kennenlernt und ins Herz schließt. Wie zum Beispiel die Argentinieren josefina_vassallo, eine super inspirierende Frau, mit der ich letztes Jahr in Kolumbien im Hostel gearbeitet habe und die mich jetzt hier auf der #islamujeres erwartet hat. Es ist ein so schönes Gefühl, eine tiefe Beziehung zu Menschen aus den verschiedensten Kulturen aufzubauen. Viele Reisende, vor allem die Langzeitreisenden, beschäftigen viel mit sich selbst, mit Spiritualität und dem Leben und es ist unglaublich interessant, die unterschiedlichen Perspektiven aus den verschiedenen Kulturen zu all diesen Themen kennen zu lernen. Was liebst du besonders am Reisen? ( josefina_vassallo, solamente digo que sos una genia y que me encanta compartir con vos 😉😘🙏🏼) #reisen #kulturen #reiseliebe #freundschaft

142 6 Jan 6, 2018

Was für eine süße Idee! Ein kleines Café hier auf der #islamujeres ändert jeden Tag das Passwort fürs WIFI - und damit gibt es jeden Tag aufs Neue eine schöne Inspiration für den Tag. „Be happy be you“, „today ja your day“ oder „New year New Goals“ - jedes Mal muss ich schmunzeln wenn ich nach dem Passwort frage. Außerdem gibt es hier Yummy Smoothies, Shakes und Kaffee und leckeres Essen - vieles davon auch vegan. Mit so einer Auswahl hätte ich hier ehrlich gesagt gar nicht gerechnet und so freu ich mich umso mehr, dass ich einen süßen Ort gefunden hab, an dem ich arbeiten kann - gutes WIFI, gutes Essen, gute Vibes 😍 #roosteronthego #workfromwhereever #lieblingscafe #behappybeyou

142 3 Jan 5, 2018

Nachdem die vergangenen Tage ja sowohl am Himmel als auch in meinem Kopf ziemlich wolkig waren hat mir die Natur gestern Abend gezeigt: Manchmal können Wolken auch zu etwas wunderschönem beitragen 😍🌅 Filter?! Nö 😉🙏🏼 #sonnenuntergang #sunset #sommer #traumhaft

213 28 Jan 4, 2018

Die vergangen Tage waren ganz schön wolkig. Nicht nur am Himmel, sondern auch in meinem Kopf. Die graue Wolkendecke am Himmel hat die Schönheit der Insel etwas getrübt, die in meinem Kopf die Fähigkeit, wirklich anzukommen. Heute scheint die Sonne vom strahlend blauen Himmel, in meinem Kopf wabert aber noch ganz schön viel Nebel rum. So viele neue Eindrücke, so viele neue Gedanken, so viele alte, die hier nicht hinpassen. Ich versuche zu ordnen was nötig ist und vorbeiziehen zu lassen was geht. Den Tag heute habe ich mit Yoga und Meditation gestartet was so unglaublich gut getan hat - und ich hab das Gefühl, dass die dicke Decke langsam aufreißt und sich ganz bald hoffentlich kleine süße Schäfchenwolken bilden. Die ich dann auch hoffentlich wieder besser in Worte fassen kann. Solange fühlt euch gedrückt, ich hoffe es geht euch gut und ihr genießt die ersten Tage des neuen Jahres💫😘 #gedanken #ankommen #reise #neubeginn #insel

153 4 Jan 3, 2018

Be. Sein. Einfach nur sein. Ich glaube das ist alles, was ich heute tun werde. Sein mit allem was ist. Mit der Freude, hier zu sein und meine Freundin wiederzusehen. Mit der Müdigkeit und dem komischen Gefühl im Bauch. Dem Gefühl, Angekommen zu sein und gleichzeitig irgendwie verloren. Kulturgeschockt in einer Kultur, die ich doch eigentlich so liebe. Überwältigt von der Schönheit der Isla Mujeres, überwältigt von dem Chaos in mir drin, das wohl ganz normal für die ersten Jetlag-und Schlafentzug-geprägten Tage ist, sich aber trotzdem irgendwie blöd anfühlt. Und so werd ich das heute einfach akzeptieren, es einfach sein lassen, mich einfach sein lassen. Mit allem was ist und allem was nicht ist. Wie war dein erster Tag im neuen Jahr? 💫 #islamujeres #neujahr #sein #akzeptanz #ankommen #reise

97 8 Jan 1, 2018

Crazy. Wie heute vor genau einem Jahr sitze ich wieder am Flughafen. Diesmal geht es nicht von Hamburg nach Kolumbien, sondern von Frankfurt nach Mexiko. 🛫Diesmal ist sowieso so vieles anders. Andere Aufregung, andere Gedanken, andere Vorstellungen, andere Träume. Das Gepäck ist so ziemlich das gleiche wie vor einem Jahr, die, die den Rucksack trägt, eine andere. Über die Weihnachtstage habe ich 2017 sehr intensiv Revue passieren lassen, habe ich mich gefragt, wer mein Leben in dem Jahr beeinflusst hat, was meine wichtigsten Erkenntnisse waren, was mich glücklich, was traurig gemacht hat. Ich habe mir aufgeschrieben, was ich gelernt habe, was ich im nächsten Jahr anders machen und welcher Mensch ich sein möchte. Dieser Rückblick hat mich sehr berührt und ich kann gar nicht so richtig fassen, was ich dieses Jahr alles erleben, lernen und sehen durfte, was für wunderbare Menschen mich weiterhin begleitet haben und neu in mein Leben gekommen sind. 🙏🏼 Heute vor genau einem Jahr war der Tag, an dem ich meinem Leben bewusst eine neue Richtung gegeben habe, an dem ich den ersten Schritt in eine große Veränderung und in ein Abenteuer, das ich heute mein Leben nenne, gewagt habe. Ich war planlos, hatte keine Ahnung was kommt, nur eine große Sehnsucht in mir und das Gefühl, dass schon alles so kommen wird wie es kommen soll. 💫Dieses Gefühl ist in diesem Jahr zu einem Stück meiner Identität geworden und ich versuche, so häufig wie möglich in diesem Vertrauen zu leben. Ich bin so dankbar für dieses Jahr, für all die Momente, in denen ich vor Glück geweint habe, für all die Rückschläge, durch die ich gewachsen bin, für all die Menschen, die mich inspiriert, getragen und mein Leben bereichert haben. Und genauso dankbar starte ich in das neue Jahr. Dankbar für alles, was ich 2018 lernen werde, für all die neuen Erfahrungen und Menschen, die ich in mein Herz schließen werde und für alle Momente, die mich erst verzweifeln, aber dann wachsen lassen werden. Ich wünsche dir, dass auch du das neue Jahr mit Vertrauen, Vorfreude und Dankbarkeit begrüßen kannst und jeden Moment des Glücks fest in dein Herz schließt. 💫🙏🏼🍀 #happynewyear #silvester2017 #neuanfang #wünsche #froh

137 26 Dec 31, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 26 💫 Ich bin dankbar hier zu sein. Hier, an der Elbe. Hier, außerhalb jeglicher Traditionen an den traditionsreichsten Tagen im Jahr. Auch wir hatten Traditionen, sehr schöne sogar. Heilig Abend war uns heilig, meinen Eltern, meinem Bruder und mir. Braten gehörte genauso dazu wie Baum-Schmücken, Last-Minute Geschenke kaufen, über das Outfit streiten - und wieder vertragen. Seitdem der Tod meines Bruders eine große, klaffende Lücke in unserer Familie hinterlassen hat sind wir jedes Jahr wieder auf der Suche nach einer neuen Tradition. Einer, in der er nicht so schmerzhaft fehlt, weil er sie nie mit Leben gefüllt hat. Einer, wo sein Stuhl nicht einfach leer bleibt und neben dem Weihnachtsduft viel bleierne Schwere und Traurigkeit in der Luft hängt. Das erste Jahr haben wir versucht, es „so zu machen wie immer“. Sein Stuhl war leer. Da, wo er sonst seinen Teller randvoll mit Kroketten und Braten beladen hätte, stand nur ein großes Portrait von ihm. Wir sind durch die Tage getragen worden aber haben es trotzdem kaum ausgehalten. 3 Jahre haben wir Weihnachten seitdem auf Lanzarote verbracht, in der Sonne, so ganz weit weg von Weihnachtsmarkt und Plätzchen backen. Das war schön, das hat uns gut getan, aber dieses Jahr wollten wir ausprobieren wie es ist, mal wieder in Deutschland zu sein. Nicht zuhause, nur in Deutschland. Mit genug Abstand, aber nicht weit weg. So wirklich richtig hat sich das aber auch nicht angefühlt. Ob es das je wieder tun wird? Trotzdem bin ich dankbar für die Zeit hier, die ich versucht habe mehr als Urlaub zu sehen als als Weihnachten. Als Erholung und Entspannung, nach dem großen Stress und vor der großen Reise. Weihnachten gibt es für mich irgendwie nicht mehr - vorerst. Und ich wünsche mir, dass ich irgendwann wieder eine neue Tradition für Weihnachten entwickeln kann, eine mit weniger Schmerz, weniger Traurigkeit und ohne leeren Stuhl, auf dem Hannes sitzen sollte, von dem ich so gerne wüsste, wie er heute wäre. #weihnachten #vermissen #trauer #erinnerungen #kindheitserinnerung

91 13 Dec 27, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 24💫 Heilig Abend. Ein besonderer Tag. Der für uns seit ein paar Jahren auch jedes Jahr besonders seltsam ist. Dieses Jahr verbringen wir ihn an der Elbe, mit ganz viel Ruhe, dafür ohne Traditionen und Rituale. Seltsam anders, aber irgendwie auch schön. Wir haben heute schon mal ein bisschen das Jahr Revue passieren lassen und ich bin so dankbar für all die Liebe und Unterstützung, die ich in diesem Jahr von so vielen Seiten bekommen habe 🙏🏼 Ich wünsche euch allen frohe, besinnliche und leuchtende Weihnachten 💫🎄♥️ #froheweihnachten #elbstrand #spaziergang #elbe #winter

143 6 Dec 24, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 23💫 Heute bin ich gleich für zwei Dinge dankbar, die direkt miteinander zusammen hängen. Dafür, dass ich auch dieses Jahr wieder so viel geschrieben habe. Aufgeschrieben, was mich bewegt. Mitgeschrieben, was mich inspiriert. Abgeschrieben, was mein Herz berührt hat. Und dankbar bin ich auch dafür, dass ich mir in diesen Tagen die Zeit nehme(n kann), all das Mit-,Auf- und Abgeschriebene noch einmal durchzulesen um mir meine wichtigsten Learnings, Erlebnisse und Erfolge 2017 bewusst zu machen. Ich habe ein Jahr noch nie so bewusst, intensiv und reflektiert zu Ende gehen lassen - aber es hat Potential zur Tradition 😉🙏🏼💫 #notizbuch #schreiben #mut #rückblick #advent #erinnerungen

100 2 Dec 23, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 22 💫 Ich bin total dankbar, dass es so unglaublich viele Fotos aus meiner Vergangenheit gibt und Erinnerungen so nicht nur in meinem Herzen, sondern auch auf Papier und digital gespeichert sind. Ich habe das Glück, dass meine Eltern seit meiner Geburt an so gut wie alles gefilmt, fotografiert und aufbewahrt haben. Dass mein Vater ständig die Kamera in der Hand hatte und ich immer gerne davor stand war wohl einfach eine glückliche Fügung 😉 Im Moment versuche ich, die 35.000 Fotos auf meinem Laptop zu sortieren und stoße dabei auf so viele schöne Erinnerungen, die ich sonst vielleicht schon vergessen hätte 🙏🏼 Die hier ist übrigens 12 Jahre alt 😱 Hast du auch Fotos aus deiner Kindheit und Jugend? #erinnerungen #tb #fotos #stöbern #Advent #Adventskalender

149 12 Dec 22, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 21 💫 Harry, unser kleiner Schatz ♥️ Ich bin so dankbar, dass er im Frühjahr in unsere Familie aufgenommen wurde und vor allem für meine Mama ein riesiges Geschenk ist 🐶 Ich weiß noch genau, als ich die ersten Fotos von ihm gesehen habe, als ich noch in Kolumbien war und dachte „Was ist das denn für ein komischer Hund?“. Mit seinen Fledermaus-Ohren, seinen Knopfaugen und seinem kükenweichen Fell hat er sich dann aber auf direktem Wege in mein Herz katapultiert ♥️ Meine Eltern haben ihn aus ganz schlimmen Verhältnissen geholt und anfangs war er ein einziges zitterndes Knäuel. Es ist so schön zu sehen, wie er jetzt immer zutraulicher und mutiger wird 😍 Den kleinen Schatz werd ich auf meiner Reise ganz schön vermissen! Hast du auch ein Haustier? 🐶🐭🐱🐦 #hundeliebe #haustier #schnuckel #sosüß #dankbarkeit #adventskalender #harry #knopfaugen #puppy #haustier #liebe #advent

94 7 Dec 21, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 20 💫 Ich bin so dankbar für all die Erfahrungen, die ich dieses Jahr machen durfte - all die kleinen und all die großen. Und davon gab es eine ganze Menge. Meine erste große Reise alleine, mein eigener Blog, die erste #dnx, all die großartigen Seminare, die #nomadweek, der Beginn meiner Selbständigkeit, viele wundervolle neue Freundschaften. Eine der Erfahrungen, die dieses Jahr ganz besonders mein Herz berührt haben, war, meine Freundin als Trauzeugin bei ihrer Hochzeit zu begleiten 💗 So eine große Ehre, die mich unglaublich glücklich und stolz gemacht hat 🙏🏼 In den kommenden Tagen werde ich das Jahr noch einmal ganz in Ruhe Revue passieren lassen, all meine Erkenntnisse und Erlebnisse aufschreiben und überlegen, was ich gelernt und wie ich gewachsen bin. Darauf freue ich mich - und Achtung, da kommt bestimmt noch mal der ein oder anderes Dankes-Post bei hervor 😉😍 📸: papa_raatzi #danke #dankbarkeit #trauzeugin #blumenstrauss #rückblick #Erfahrungen

111 8 Dec 20, 2017

#30tagedankbarkeit - TAG 19 💫 Heute ist so ein Tag, an dem ich meine 30 Tage Dankbarkeit verflucht habe. Und heute ist auch so ein Tag, an dem ich so froh bin, dass ich sie gestartet habe. Ich bin den ganzen Tag einfach nicht dazu gekommen, einen Post zu schreiben. Zu viele To Dos, zu viele Termine. Vor ein paar Minuten noch war ich sauer auf mich und enttäuscht von mir selbst. „Du ziehst auch nie wirklich was durch“ „wenigstens 10 Minuten hättest du dir doch heute mal Zeit nehmen können“ „du bist total unzuverlässig“ - nur ein paar der Gedanken, die vorwurfsvoll in meinem Kopf hingen. Also wollte ich zumindest für mich selbst vorm einschlafen noch kurz überlegen wofür ich denn heute dankbar bin. Und da kam mir ein so schöner Gedanke, der für mich so deutlich die Kraft und Magie der Dankbarkeit zeigt: „Ich bin dankbar dafür, dass ich heute so viele schöne Stunden mit tollen Menschen verbracht habe und eine Reise bevorstehen habe, für die ich heute so viel vorbereiten konnte, dass ich dadurch nicht mal Zeit für meinen Dankbarkeits-Post hatte. So erfüllt war mein Tag.“ Und diesen Shift, diese Veränderung der Gedankenrichtung fand ich gerade so wertvoll, dass ich nun doch noch schnell diesen Post schreibe. Weil Dankbarkeit nämlich genau das kann: Dich von einem Moment auf den anderen vom Negativen ins Positive holen. Schlechte Gedanken zu guten machen. Die anstrengte Falte auf der Stirn einem Lächeln weichen lassen. Weil wir die Perspektive verändern, unsere Sicht auf die Dinge. Wenn wir nicht überlegen, was wir alles falsch gemacht und was alles schief gelaufen ist, sondern was schön war und wofür wir dankbar sein können. Und ich bin sehr dankbar für diese Erkenntnis 🙏🏼 📸 laurina.sunshine 😍 #dankbarkeit #postivethinking #gratitude #adventskalender #mindset

150 10 Dec 20, 2017
IRFS.AZ © is created in 2017, our goal is to provide people with information from Instagram API, that includes photos, videos and other media information from Instagram.